Tag 10 - wenn man nur oefters auf sich hoeren wuerde

Dann wuerde man nicht immer solche dummen trips buchen. Es war wie zu erwarten... voellig unnoetig und ich haette meine Zeit und mein Geld besser verbracht, wenn ich einfach nur im Hostel geblieben waere. Aber das Weiss man ja auch nun. Ausserdem waren gestern keine coolen Leute hier. Das hat sich heute geaendert. Nun ist ein witziges paerchen aus Amerika da. mit denen wuerde ich sofort eine Radtour machen. Darauf haette ich bock. Mal sehen, vielleicht ergibt sich das ja noch. Kurzer Tagesueberblick. Nochmal zum weissen Tempel, dann zum Schwarzen Haus, dann zu den Hochlanddoerfern. Doch tatsaechlich war es eher eine zirkusveranstaltung. Schrecklich. Man hat ein "typisches" Dorf hochgezogen mit kleineren Abschnitten und da unterschiedliche ehemalige Voelker eingepfercht. Gruselig. Da ist einem sogar die Lust vergangen zu Fotografieren. Sie haben gesagt, man wuerde mit seinem Eintrittsgeld gutes tun. Aber das bezweifle ich doch sehr. Die mehr als schlecht englischsprechende Fuehrerin hatte gemeint, dass sie halt keinen Ausweis haetten.. aber das man ihnen wohl auch keinen gibt. das hat man verschwiegen. Es wirkte wirklich sehr trist. Immer wenn touris vorbeikamen, hat ein Volksmann wieder getrommelt und dann kamen die Frauen und haben kurz mit music gemacht. Alle vermutlich ueber 60 Jahren. Ausser die Langhalsfrauen. Die sahen einermassen zu frieden aus mit ihrer Situation. Und das highlight. Das laengste sind 25 Umdrehungen von Stahl mit einem Gesamtgewicht von 8 Kilogramm... sowas moechte ich beim Sport nicht tragen. Im Anschluss ging es dann an die Grenze zu Myanmar  - einfach damit man es mal gesehen hat. Danach ging es ins Goldene Dreieckt die Grenze zwischen Thailand, Laos und Myanmar. Das war ganz cool. Halt super touristisch. Und eben ehemaliges Epizentrum des Opiumshandels. Allerdings sind wir nciht rumgefahren, sondern nur in das schlechte Opium museum. Zum schluss haben wir noch n Tempel angeschaut und waren in einem Affenpark. Viel gesehen und doch viel zu viel Zeit im Bus verbracht. Nun gut. selbst schuld.

daher das eigentlich Highlight des Tages: Ich hab endlich das 1. Sudoku der Stufe 4 in meinem Heft geschafft. Das hab ich noch nie geschafft. Endlich. Das hat mich doch sehr stolz gemacht. DAs und die extra portion dumplings, die ich mir dafuer gegoennt habe.

Der weitere Plan bleibt unsicher. Eigentlich moechte ich morgen weiter nach Laos. aber ich muss dafuer morgen wohl noch Bilder schiessen, weil man braucht passbilder und so wirklich organisiert ist auch noch nichts. Aber die Neue Route ist jetzt Laos ueber Luang Bangang (oder so) zur Hauptstadt und dann noch an die Ostkueste von Thailand fuer 1-2 Tage Strand. So die idee.. mal sehen ob es klappt.  

18.11.15 15:15

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen